Verkehrsunfall Aufräumarbeiten

Nachdem die letzten Arbeiten am Frühschoppen erledigt waren, wurden wir um 20:24 zu einem Verkehrsunfall Aufräumarbeiten auf die b38 alarmiert. Auf Höhe des Autohauses Wögerbauer waren zwei PKW kollidiert und verloren Betriebsmittel. Durch noch einige anwesende Einsatzkräfte konnten wir rasch mit Rüstlöschfahrzeug, Wechsellader und Mannschaftstransportfahrzeug ausrücken.

Da das Rote Kreuz bereits vor Ort war, beliefen sich am Unfallort angekommen unsere Aufgaben auf das Binden der Betriebsmittel, Aufstellen von Ölspurtafeln und Unterstützung der Abschleppunternehmen. Wir konnten nach ca. 1,5h den Einsatz beenden und befanden sich mit drei Fahrzeugen und 25 Kameraden im Einsatz.

Toller Feuerwehrfrühschoppen mit Instrumentensponsoring

mehr als 4
mehr als 4
mehr als 4
mehr als 4
mehr als 4
mehr als 4
mehr als 4
mehr als 4
mehr als 4
mehr als 4
mehr als 4
mehr als 4
mehr als 4

Bei fast perfektem Wetter, nicht zu heiß, aber trotzdem schön und bis auf ein paar Regentropfen am Nachmittag auch trocken ging der traditionelle Feuerwehr-Frühschoppen über die Bühne. Die Hendlspieße drehten sich, das Bier war angezapft, Schnitzel und Pommes bruzzelten vor sich hin, die Bratwürstel lagen auf dem Grill, wunderschöne Torten waren aufgeschnitten und die Mannschaft war motiviert.

Somit war der Frühschoppen einfach wieder einmal großartig - und genau nach unserem Geschmack. 385 Portionen Hendl vom Holzgrill waren bereits um kurz nach 12 Uhr über den Anrichttisch gegangen. Hungrig musste  aber niemand den Frühschoppen verlassen. Köstliche Schnitzel, Bratwürstel und Pommes waren auch Nachmittags noch zu haben.

Auch die Torten und Mehlspeisen waren auf Grund des großen Ansturmes bald vergriffen, jedoch war hier für jeden was dabei. Eine große Freude bereitete uns der wirklich zahlreiche Besuch der Bevölkerung. Ein besonderes Ereignis dieses Frühschoppens war aber das Instrumentensponsoring. Die Stadtmusikkapelle ist ein fixer Bestandteil unseres jährlichen Frühschoppens - und sie spielen jedes Jahr wieder, ohne einen Cent dafür zu verlangen. Dies bestätigt wiederum die Begegnung auf Augenhöhe und den gegenseitigen Respekt der Vereine in Rohrbach-Berg. Daher wurde in der letzten Kommandositzung beschlossen, den Musikverein Rohrbach mit einem Instrumentensponsoring eines Baritonsaxophons zu unterstützen. Einer unserer Mitglieder und Kaufmännischer Direktor des Klinikum Rohrbach - Leopold Preining - war von dieser Idee sehr begeistert und legte ein Drittel des Kaufpreises aus seiner eigenen Tasche bereit. Hier schließt sich jedoch auch der Kreis wieder und es kommt zu einem schönen Zufall. Das Instrument ist für Christine Niedersüß bestimmt, die Schwester von Markus Niedersüß, welcher uns letztes Jahr in mühevoller Arbeit den Rohrbacher Wassermarsch, also unser eigenes Musikstück, komponiert hat. Wir möchten uns recht herzlich bei der Musikkapelle für ihre langjährige Unterstützung danken und hoffen, dass sie auch nächstes Jahr unseren wieder musikalisch begleiten.

Nun ist es vollbracht, der Feuerwehr-Frühschoppen 2024 ist Geschichte. Aber all das wäre nicht ohne die zahlreiche Unterstützung der Mitglieder der Feuerwehr Rohrbach sowie deren Familien möglich gewesen. Auch möchten wir unsere überaus fleißige Jugendgruppe hier erwähnen, die den ganzen Tag im Einatz standen. In Summe standen heute genau 110 Helfer im Einsatz, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. Ein großes Danke gilt natürlich auch der Bevölkerung für den zahlreichen Besuch. Wir freuen uns, Sie auch nächstes Jahr wieder im Feuerwehrhaus begrüßen zu dürfen.

 

 

Brandmeldealarm

In den Abendstunden des 17. Mai wurden wir zu einem Brandmeldealarm gerufen. Am Einsatzobjekt angekommen konnte die nummer rasch am Feuerwehrbedienfeld abgelesen und der entsprechende Melder aufgesucht werden. Da es sich um einen Täuschungsalarm handelt konnten wir rasch wieder einrücken. Wir waren mit 26 Kameraden und 3 Fahrzeugen ca. 30min im Einsatz.

Einsatzreiche Woche

mehr als 4

Zu drei Einsätzen wurden wir diese Woche schon alarmiert, am Montag, 13.05.2024 wurde die Feuerwehr Rohrbach zu einem Wasserschaden in einem Gebäude gerufen. Das ausgetretene Wasser konnte rasch mittels Nasssauger aufgesaugt werden.

Am Dienstag, 14.05.2024 wurden wir zur Befreiung einer, in einem Lift eingeschlossenen Person, alarmiert. Nach dem Eintreffen am Einsatzort wurde die Tür des Liftschachtes geöffnet und die Person konnte den Lift wieder verlassen. Aus Sicherheitsgründen wurde der Lift von der Feuerwehr außer Betrieb genommen.

Am Donnerstag, den 16.05.2024 folgte die nächste Alarmierung, bei einem PKW trat aufgrund eines technischen Defekts ein Betriebsmittelaustritt auf und erstreckte sich über eine Länge von ca. 200 Meter. 17 Einsatzkräfte rückten mit dem Rüstlöschfahrzeug und dem Kleinlöschfahrzeug-Logistik zur Einsatzstelle aus und banden die ausgetretenen Flüssigkeiten. Der PKW wurde danach noch von einem Abschleppunternehmen von der Einsatzstelle gebracht. Dieser Einsatz konnte auch nach 50 Minuten beendet werden.

"Jugend-Feuerwehrmatura" abgeschlossen

Das Feuerwehrleistungsabzeichen in der Stufe Gold wird umgangssprachlich auch als "Feuerwehrmatura" bezeichnet. Bei der Feuerwehrjugend gibt es die Feuerwehrjugendleistungsabzeichen, wo die Jugendlichen die Themen Brand- und Technischer Einsatz beüben, sich in der Ersten Hilfe den Fragen der Bewerter stellen und eine theoretische Prüfung absolvieren.

In der Stufe Gold kann man hierbei sicher davon sprechen, dass die Jugendlichen eine kleine Jugend-Feuerwehrmatura abschließen. Am Samstag, 27. April 2024 war es wieder soweit und die Feuerwehrjugendmitglieder stellten sich der großen Prüfung für das heißbegehrte "Goldene". Wir gratulieren daher recht herzlich unserer Maria Wakolbinger zum bestandenen Leistungsabzeichen und freuen uns darauf, sie bald im Aktivstand begrüßen zu dürfen. Ebenfalls möchten wir Hannes Hofer von der Feuerwehr Perwolfing gratulieren und uns bei der guten Arbeit der Ausbilder und Jugendbetreuer bedanken. Aufgrund dieser Ausbildung sind sie nun befugt, im Aktivstand gleich den Dienstgrad Feuerwehrfrau/Feuerwehrmann zu tragen.

WEITERE BEITRÄGE LADEN